Cocora Valley – Die höchsten Palmen der Welt

Die Quidio Wachspalme ist die höhchste Palme weltweit. Sie wachsen bis zu 60m hoch. Hier in Kolumbien, besser gesagt im Cocoa Tal bei Salento wachsen diese. Die wollten wir natürlich sehen und buchten uns also einen Flug von Santa Marta nach Pereira. Pereira ist der nächstgelegene Flughafen um nach Salento zu kommen. Fliegen innerhalb Kolumbiens ist übrigens relativ günstig. Manchmal sogar genauso teuer wie Bus fahren. Wir haben für ein Ticket ca.35€ bezahlt. Allerdings dauert das Busfahren ewig. Die Anden sind nicht zu unterschätzen. So sind wir ja letztens erst von Medellín nach Bogota zehn Stunden lang gefahren. Fliegen würde man ca. eine Stunde. Jedenfalls sind wir mit dem Taxi von Taganga zum Flughafen, mit dem Flieger nach Pereira und mit dem Bus inkl. einmal umsteigen nach Salento gefahren.

Salento ist mal wieder ein Ort in den man sich sofort verlieben kann. Klein, bunt, gechillt und wahnsinnig nette Menschen. Wie übrigens überall bisher in Kolumbien.

Nachdem wir angekommen sind, haben wir unsere Backpacks ins Zimmer gestellt und sind mal wieder los um die Stadt zu erkunden. Ich sage mal so…Man kann langsam gehen und sich Zeit lassen. Der Ort ist nicht wirklich groß. So haben wir noch etwas gegessen, Bierchen getrunken und sind ins Bett. Wir wollten ja am nächsten morgen früh los.

Bandeja Paisa – ein traditionelles Gericht der Kolumbianischen Küche

So haben wir es auch gemacht. Um sieben sind wir zum Frühstück und dann sofort zum Hauptplatz des Ortes. Dort fahren die sogenannten Willys. So werden die Jeeps genannt welche einen ins 30 Minuten entfernte Cocoa Tal fahren. Ganz typisch haben diese hinten auf der Ladefläche 6-8 Plätze. Allerdings kann man sich auch hinten drauf stellen. Man kann dann quasi während der Fahrt über das Auto gucken und hat einen tollen Blick. Den nehmen wir dachten wir uns.

Die Fahrt bis in das Tal ist wirklich sehr schön. Vorbei an Kaffeeplantagen schlängelt sich Willy durch die Kurven. Man sieht auch schon unterwegs einige der Wachspalmen. Gigantisch. Angekommen stehen sie dort…Wie Sand am Meer. Wahnsinnig viele. Wie sind sofort los um loszuwandern.Es wurden mal wieder ganze 12km. Allerdings nicht geradeaus…Nein…6km Berg hoch und 6km Berg runter. Ich hätte nicht gedacht das ich das mal sage, aber es macht uns nichts mehr aus soviel zu laufen, es macht sogar Spaß. Okay die Aussicht, das Panorama und die Palmen tun auch vieles dazu.

Auf dem Weg sind ein paar Viewpoints. Obwohl man die eigentlich nicht braucht, weil man überall eine super Sicht hat. Außerdem ist das wie ich finde beste Foto, einfach so im irgendwo entstanden. Also wer braucht schon Viewpoints. Das Foto nennen wir übrigens „Große Palme, kleine Sarah“.

Auf diesem Foto sieht man wie gigantisch hoch diese Palmen sind. Übrigens hat sich das frühe aufstehen mal wieder ausgezahlt. Als wir losliefen war dort kein Mensch. Also es kamen uns ca. 6 Menschen entgegen. In der letzten Stunde und als wir zurück bei den Willys waren, war dort eine Masse an Menschen. Klar laufen 98% nicht die 12km, sondern stellen sich vor eine der Palmen, machen drölftausend Fotos und gehen wieder. Immer diese Instabitches.

Auf der Rückfahrt wollte ich natürlich wieder hinten drauf stehen. Inzwischen hat es etwas genieselt. Hier in der Region regnet es Nachmittags fast immer. Naja wir sind ja nicht aus Zucker scherzten wir noch. Das Lachen verging uns als es die letzten zehn Minuten wie aus Eimern geschüttet hat und wir wie zwei nasse Straßenköter hinten drauf standen und alles…Wirklich alles nass war.

Im Nachhinein war es lustig und wir wussten jetzt warum der Fahrer fragte, ob wir sicher sind hinten drauf stehen zu wollen. Übrigens ist Salento und Umgebung auch die Kaffeeregion Kolumbiens. Für einen normalen Filterkaffee zahlt man hier im Café ca. 40 Cent. Leider konnten wir uns mit dem Kaffeethema nicht mehr weiter auseinandersetzen, weil wir schon wieder weiter mussten. Am nächsten morgen um 6 Uhr wurden wir abgeholt. Sarah hat ja auch schon in Panama eine Kaffeefarm besucht.

Apropos weiter mussten…Der nächste Stop wird eines unserer Highlights der Reise. Bis bald. Saludos

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: