Chaotisches Bangkok

Nun landen wir schon zum dritten Mal in dieser verrückten, chaotischen, dreckigen, lauten und bunten Stadt. Wir denken, man muss sie hassen oder lieben. Wir finden diese Stadt echt super und auch wenn wir nun zum dritten Mal hier sind, es gibt immer Neues zu entdecken.

Da wir inzwischen schon verdammt lange auf den Beinen waren, entschlossen wir uns erstmal auf die Rambutti Road zu gehen um was leckeres zu essen und eventuell ein leckeres Chang zu trinken. Die Rambutti Road ist übrigens gegenüber von der Khao San Road. Nur ist sie nicht ganz so durchgeknallt wie die Khao San. Außerdem ist Nebensaison in Thailand und daher zum Glück nicht sooo viel los. Wir haben übrigens den gleichen Streetfood Stand von vor zwei Jahren gefunden und bestellten uns direkt ein Phad Thai für unschlagbare 30Baht (88Cent).
Geschmacklich einfach Top.

Wir haben noch zwei Chang getrunken und sind dann völlig übermüdet in unser Hotel und ins Bett gefallen. Wir haben von einem ganz besonderen Friedhof gehört. Er soll mitten in der Stadt liegen. Klingt eigentlich nicht so besonders, dass ein Friedhof mitten in der Stadt liegt. Allerdings handelt es sich hierbei um einen ganz besonderen Friedhof, nämlich einen Flughafenfriedhof. Dort stehen wirklich einfach so alte, kaputte Flugzeuge herum.

Man kann sogar rein gehen und rumstöbern. Man muss zwar etwas klettern, aber wir mögen ja Abenteuer. In einer Maschine kann man sich sogar ins Cockpit setzen und teilweise noch irgendwelche Pedale und Hebel bedienen. Ich wäre bestimmt ein guter Pilot geworden.

Irgendwie ist das hier echt verrückt und auch ein bischen gruselig. Aber wann hat man schon mal die Chance einfach mal über eine Tragfläche zu laufen oder sich ins Cockpit zu setzen. Der Eintritt auf das Gelände kostet übrigens 200Baht (5,87€) p.P. Eingesackt wird das Geld von einer Thai Familie die eines dieser alten Flugzeuge zu ihrer Wohnung umfunktioniert hat.

Wir sind übrigens mit einem Khlong Boot hierher gefahren. Das sind kleine Boote die über kleine Kanäle durch die Stadt fahren. Die Fahrt dauerte ca. eine Stunde und kostete 19Baht (56Cent) p.P. Mit dem Taxi kostet es übrigens auch nicht viel mehr. Allerdings braucht man damit wenn es doof läuft verdammt lange. In Bangkok herrscht quasi ein Dauerstau.

Da wir im Oktober nochmal wieder kommen, haben wir nur einen kurzen Aufenthalt hier. Den Rest der Zeit haben wir damit verbracht unsere Weiterreise zu planen. Wir wollen möglichst kostengünstig in den Süden, auf die Inseln im Golf von Thailand kommen.

Sarahs Eltern kommen nämlich zu Besuch. Sie landen am Abend auf Koh Samui und nehmen am nächsten Tag die Fähre auf die Nachbarinsel Koh Phangan Da es für uns zu „teuer“ ist, haben wir den beiden gesagt, dass wir direkt nach Phangan fahren und uns dann am nächsten Tag dort treffen. Allerdings haben wir ganz andere Pläne. Natürlich überraschen wir die beiden Abends auf Koh Samui. Auch wenn sie das geahnt oder gehofft haben. So wie wir es gemacht haben, hätten sie es nie gedacht.

Dazu im nächsten Blogbeitrag mehr.

Bis dahin. Grüße aus Fernost.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: